In der Photovoltaik erscheint besonders der Eigenverbrauch als attraktive Möglichkeit zur weiteren Förderung dieser Art von Energie. Zahlreiche Hersteller, Installateure und Behörden sind bemüht, den Verbrauchern umfassende Lösungen für den Eigenverbrauch anzubieten, damit auch sie von dieser neuen Marktentwicklung profitieren können.

DAS FUNKTIONSPRINZIP DES EIGENVERBRAUCHS

Fur den Produzenten besteht der Eigenverbrauch grundsatzlich darin, einen Teil der erzeugten elektrischen Energie zu verbrauchen, um damit den Eigenbedarf zu decken. Dazu mussen die Produzenten den Gesamtwert der elektrischen Produktion ihrer Anlage sowie den Strombedarf des Photovoltaikprojekts bestimmen. Fur die EDF-Netzbetriebsniederlassung besteht das Prinzip des Eigenverbrauchs in der Anbindung der Anlage an das Stromnetz, ohne dass dazu ein Produktionszahler notwendig ist. Der erzeugte Strom wird also vom Produzenten verbraucht oder kostenlos in das Stromnetz eingespeist. Aber der Eigenverbrauch kann auch mit installierten Zahlern erfolgen, sofern die Erzeugung und der Verbrauch gleichzeitig stattfinden. Fur Off-Grid-Anwendungen, deren Photovoltaikanlage nicht an das Netz angeschlossen ist, wird der gesamte Strom weder gespeichert noch verbraucht und geht daher automatisch verloren. Ist kein Speichersystem vorhanden, muss der Produzent/Verbraucher seinen Verbrauch dem Produktionszeitraum anpassen. Dazu muss er die Gerate mit hohem Stromverbrauch so konfigurieren, dass sie sich an die Produktionsspitzen anpassen konnen. Auf jeden Fall ist die Verwendung des Stromnetzes immer erforderlich fur den nachtlichen Energieverbrauch und vor allem, wenn die von den Solarmodulen aufgefangene Sonneneinstrahlung unzureichend ist.

DER VERBRAUCH OHNE SPEICHERSYSTEM

Bei einer vorhandenen Photovoltaikanlage konnen einige Solarwechselrichter die elektrischen Gerate versorgen. In diesem Fall mussen aber die Parameter des Wechselrichters geandert werden, damit dieser den Strombedarf abdecken kann. Dazu mussen unbedingt die Empfehlungen des Herstellers der Einrichtung beachtet werden und eventuell ein zertifizierter Installateur hinzugezogen werden. Ausserdem kann der Verbraucher auch unter einigen Solarmodulen einen Mikro-Wechselrichter anbringen, um die von diesen Modulen produzierte Energie einem speziellen Verbrauch zuzufuhren. Dazu mussen die Solarmodule neu gelegt und eine Verkabelung durchgefuhrt werden unter Bezugnahme auf den Stromschutz. Bei einer neuen Anlage ohne Weiterverkauf muss der Verbraucher hingegen sein Photovoltaiksystem so dimensionieren, dass die Produktion an den maximal gewunschten Verbraucht angepasst ist, wobei zu beachten ist, dass die nicht verbrauchte Energie verloren geht. Die Eigenverbrauch-Wechselrichter im Alma Shop ansehen

DER VERBRAUCH MIT SPEICHERSYSTEM

Bei einer bestehenden Anlage konnen einige Wechselrichtertypen eine Ladeoption fur Solarbatterien bieten. Diese Losung erfordert allerdings den Einbau einer geeigneten Batteriebank sowie das Anbringen eines zugewiesenen Wandlers. Bei einer neuen Anlage muss der Verbraucher ein Off-Grid-System oder eine autonome Solaranlage anbringen. Die Solarbatterien im Alma Shop ansehen.