Wie versprochen: Hier kommt der zweite Teil unseres Lexikons und somit die Fortsetzung unseres Blog-Posts von letzter Woche. Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

G

GLOBALSTRAHLUNG: Die gesamte an der Erdoberfläche auftreffende Solarstrahlung. Es ist die Summe aus der Direktstrahlung, der Diffusstrahlung und der reflektierten Lichtstrahlen, die von umliegenden Gegenständen reflektiert werden.

GRENZSCHICHT: Übergangsbereich zwischen aneinander liegender n- und p-dotierter Halbleiterkristalle einer Solarzelle.

H

HALBLEITER: Ein nicht leitfähiges Material in reinem Zustand, welches durch eine besondere Behandlung elektrisch leitend wird. Silicium ist ein Halbleiter und wird in den meisten Solarzellen verwendet. Die Dotierung zur Herstellung der Stromleitfähigkeit kann mit verschiedenen chemischen Substanzen erfolgen.

HETEROÜBERGANG: Übergangsbereich zwischen aneinander liegender Halbleiterkristalle einer Solarzelle, welche sich durch ihre atomare Zusammensetzung unterscheiden.

HOMOLOGIERUNG: Prozess zur Überprüfung der Einhaltung der Qualitätsstandards und -Anforderungen bei einem Solarmodul, einem Bestandteil einer Photovoltaikanlage oder einer gesamten Photovoltaikanlage durch Produkttests.

HOMOÜBERGANG: Übergangsbereich zwischen aneinander liegender n- und p-dotierter Halbleiterkristalle einer Solarzelle gleicher atomaren Zusammensetzung aber unterschiedlicher Leitfähigkeit aufgrund von unterschiedlicher Dotierung.

I

INSELBETRIEB: Situation in der der netzunabhängige Teil einer Solaranlage den Betrieb autonom fortsetzt (also nicht netzgekoppelt). Der Inselbetrieb kann gewollt oder ungewollt eintreten, wenn die Eigenschaften des Stromnetzes sich nicht mehr mit den Anforderungen der Solaranlage decken.

INTEGRIERUNG INS GEBÄUDE: Integrierung der Solarmodule ins Gebäude, ins Dach oder in die Fassade.

K

KÄUFER: Unternehmen, welches sich auf nationaler Ebene dazu verpflichtet, die Stromproduktion von Solaranlage zu kaufen.

KAUFVERTRAG: Vertragliche Regelung der Beziehung zwischen der Stromproduktion und dem Käufer.

KONSISTENZ: Die Produktkonsistenz bezeichnet ein Produkt, dessen technischen Eigenschaften bzw dessen Leistung der Norm entspricht.

KONZENTRATOR: Methode zur Bündlung der Sonnenstrahlen auf einen bestimmten Punkt, um mehr Energie aufnehmen zu können.

L

LEERLAUFSPANNUNG: Die Spannung zwischen beiden Polen (positiv und negativ) der Solaranlage im Leerlauf (ausgeschaltet).

M

MONOKRISTALLIN: Monokristalline Solarzellen unterscheiden sich von polykristallinen Solarzellen durch ihre jeweiligen Produktionsverfahren. Sie werden aus reinem Silicium hergestellt und unterscheiden sich auch in ihren Eigenschaften von polykristallinen Solarzellen. Wenn Sie mehr über monokristalline und polykristalline Solarzellen erfahren möchten, finden Sie in unserem Blog noch weitere Posts zu diesem Thema.

MPPT: Maximum Power Point Tracking, auf deutsch etwa „Maximal-Leistungspunkt-Suche“. Ein Steuerungsverfahren, welches die elektrische Belastung verschiedener Bestandteile einer Solaranlage anpasst, um zu gewährleisten, dass den Solarzellen immer die größte mögliche Leistung entnommen werden kann.

Wir hoffen, dass Ihnen dieses Lexikon weiterhilft. Sollten noch Ideen und Ergänzungsvorschläge haben, freuen wir uns, im Kommentarbereich von Ihnen zu hören!

Alle Rechte vorbehalten.